Konzepte, Methoden, Instrumente

 

Gegenseitige Wertschätzung als Fundament
Coach ist nicht gleich Coach, und Beratung ist nicht gleich Beratung.
Mein Angebot an Sie, das k&p-Coaching, basiert auf folgenden Grundsätzen:

Sie sind Expertin/Experte Ihres Themas
oder Ihrer Ausgangsfrage: Jeder trägt dementsprechend seine Lösung in sich. Meine Aufgabe ist es, den Prozess so zu steuern, dass Sie einen neuen Blick auf Ihre Situation erhalten, um Ihre individuelle Lösung zu entwickeln, sich selbst innerhalb Ihres „Systems“ neu zu erkennen und auszurichten.

Ich bin Ihr Sparringspartner,
der Ihren Reflexionsprozess in Gang bringt. Ich begleite Sie – fragend, beobachtend, zuhörend, zusammenfassend, trainierend, impulsgebend sowie auch mit relevanter, fachlicher Beratung. Im Coaching erhalten Sie einen geschützten Raum, in dem Sie mit mir verschiedene Denk- und Handlungsalternativen durchspielen können.

Erfolgreiches Coaching basiert auf Vertrauen.
Unser gegenseitiger Austausch fußt auf Akzeptanz, Wertschätzung und – selbstverständlich – Diskretion. Besonders wichtig ist mir dabei, dass die Coachinggespräche in ruhiger, entspannter und respektvoller Atmosphäre stattfinden.

Das Große und Ganze
Beim k&p-Coaching setze ich für optimale Resultate verschiedene, ineinander greifende Konzepte, Methoden und Instrumente ein:

Systemisches Coaching

Mein methodischer Ansatz ist überwiegend „systemisch“.
Wir alle leben in individuellen Systemen, in denen alles mit allem zusammenhängt. Im Coaching betrachten wir Zusammenhänge, Muster und Kontexte aus unterschiedlichen Perspektiven und erarbeiten gemeinsam neue, passende Verhaltensweisen. Diese Denkrichtung ist positiv, ressourcen- und lösungsorientiert. Statt uns mit Defiziten und Problemerörterungen zu befassen, stellen wir Ihre Stärken und Potenziale in den Fokus und finden gemeinsam Lösungen. Ihr Coaching ist ein Erkenntnisprozess oder philosophisch gesagt: Der Weg ist das Ziel.

MBTI®

mbt-Logo

Myers-Briggs Type Indicator, Myers-Briggs und MBTI sind registrierte Warenzeichen des Myers-Briggs Type Indicator Trust in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Der Myers-Briggs-Typenindikator (MBTI®) ist eines der weltweit am häufigsten eingesetzten Instrumente zur Bestimmung des Persönlichkeitstyps. Er wird von zahlreichen Unternehmen in der Personalentwicklung eingesetzt. Er erlaubt, die eigenen Denk- und Wahrnehmungsmuster zu verstehen und liefert aufschlussreiche Erkenntnisse über die eigene Persönlichkeit und deren Entwicklungsmöglichkeiten. Er ist damit ein wertvolles Instrument im Rahmen der persönlichen Standortbestimmung, zur Entwicklung von beruflichen Zielen oder auch im Rahmen des Talent Managements bzw. der Potenzialermittlung. Da der MBTI® zudem Erkenntnisse über die Interaktion mit anderen liefert, eignet er sich hervorragend zum Einsatz sowohl im Bereich der Teamentwicklung als auch bei Fragen zu den Themen Führung und Konflikt.

Sonstige

  • (Berufsbezogene) Persönlichkeitstests, insbesondere das Bochumer Inventar zur berufsbezogenen Persönlichkeitsbeschreibung (BIP) und der NEO PI-R (eines der Verfahren zur Ermittlung der „Big Five“ Persönlichkeitsfaktoren). Beide Testverfahren eigenen sich zur Personalauswahl und geben wertvolle Anhaltspunkte für (berufs-)bezogene Stärken und Entwicklungspotenziale
  • Karriere-Coaching nach Richard Nelson Bolles (Autor des Buches „Durchstarten zum Traumjob“)
  • Aktuell beschäftige ich mich intensiv mit dem Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®). Das von Dr. Frank Krause und Dr. Maja Storch für die Universität Zürich entwickelte Selbstmanagement-Training beruht auf aktuellsten neurowissenschaftlichen Forschungen zu menschlichem Lernen und Handeln.